wtr

2. Bauabschnitt Neu- und Erweiterungsbau Medizin Campus

Informationen öffnen

Universitätsklinikum Jena

2. Bauabschnitt Neu- und Erweiterungsbau Medizin Campus

Auftraggeber | Universitätsklinikum Jena
VOF mit Wettbewerb | 1. Rang 2008
Leistung | LP 2-8 (incl. GU-Controlling)
Fertigstellung | 2016

Der Neubau des 2. Bauabschnitts Medizin Campus ist mit seinen fünfzehn Kliniken und Instituten das neue akademische und medizinische Zentrum in Jena-Lobeda. Mit dem zentralen Campusplatz ist hier die neue Klinikadresse, aber auch ein besonderer Aufenthaltsort für Patienten, Besucher und Klinikpersonal entstanden. Eine Vielzahl von Wassergräben, Brücken, Bänken und fast einhundert neu gepflanzte Kiefern laden zum Verweilen ein. Fortgeführt wird dieser Charakter auch in der großen Eingangshalle und lichtdurchfluteten Cafeteria mit attraktiven Freisitzen an einem großen Wasserbecken.

Das „Medizinische Zentrum IV" profitiert von sinnvollen Verknüpfungen zwischen den Kliniken für Pädiatrie, Kinderchirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Tageslicht und frische Farben, ein heiteres Ambiente in den Aufenthaltsbereichen und Patientenzimmern und, auch für die kleinen Patienten, wiedererkennbare Leitmotive und Bilder zur leichteren Orientierung beim Durchlaufen des Klinikgebäudes sind wesentliche Gestaltungsmittel, um eine angenehme und wohltuende Atmosphäre zu schaffen.
Im „Medizinischen Zentrum II" sind die Kliniken für Innere Medizin, Augenheilkunde, Nuklearmedizin, Herzchirurgie, HNO, Urologie und Radiologie untergebracht, dazu OP-Säle für stationäres und ambulantes Operieren, das Universitätstumorzentrum, Bereiche für Stammzelltransplantation und für Dialyse sowie Hörsäle, Seminar- und Kursräume. Und so begegnen sich hier sehr unterschiedlicher Nutzer: Studenten suchen die Hörsäle auf, Patienten warten in den Ambulanzbereichen, Besucher möchten die Pflegestationen erreichen, Ärzte und Pflegepersonal sind auf kurzen Wegen zwischen verschiedenen Funktionsstellen unterwegs. Für eine gute Orientierung sorgen die logische bauliche Struktur und ein hierarchisches Leitsystem mit Farbakzenten und großflächigen Bildmotiven an den jeweiligen Zielpunkten.

Informationen schließen
Schießen