wtr

Kapelle am Krankenhaus der Elisabethinen

Informationen öffnen

Kapelle am Krankenhaus der Elisabethinen

Auftraggeber | Konvent der Elisabethinen Linz
Wettbewerb | 1. Preis
Leistung | LP 1-7, z.T. LP 8
Fertigstellung | 2011

Im Rahmen der umfangreichen Erweiterungs- und Neubaumaßnahmen am Krankenhaus der Elisabethinen in Linz entstand auch eine neue Klinikkapelle – in enger Nachbarschaft zum traditionsreichen Kirchenbau des Ordens der Elisabethinen. Sehr zentral und privilegiert gelegen, am Schnittpunkt zwischen Klostergebäuden und Krankenhaus, rückt sie die Orientierung des Hauses an den Werten eines christlichen Weltbildes wieder sehr viel stärker ins Bewusstsein der Patienten und Besucher.
Ein lichtdurchflutetes zweigeschossiges Foyer liegt vor dem eigentlichen Kirchenraum, und überall weitet sich der Blick in den grünen Patientengarten zwischen Klostergebäuden und Krankenhaus.
Die Kapelle selbst zeigt sich als ein meditativer und kontemplativer Raum der Stille, der Besinnung und des Gebets. Geprägt durch die dominante Lichtkuppel und großformatige abstrakte Glasbilder ist sie
eine Symbiose von Kunst, Architektur und Licht.
Auch die aus der alten Kapelle umgesetzte Orgel erhielt ihren neuen, besonderen Platz und zeugt in ganz besonderer Weise von der Leitidee des gesamten Krankenhauses, Tradition und Moderne zu vereinen.

Informationen schließen
Schießen